Seminar “Holocaust-Museen und -Gedenkstätten in soziale Medien”

Dienstag, 26.10.2021, 14:30 – 16:30 (online)

Im Rahmen der Aktivitäten des Projekts „Countering Holocaust distortion on social media. Promoting the positive use of Internet social technologies for teaching and learning about the Holocaust“, finanziert von der IHRA (Grant # 2020-792; IHRA Grant-Strategie 2019-2023, Linie 2 “Countering distortion”), organisiert das Institut für Bildungsconsulting der Pädagogischen Hochschule Weingarten (PHW) ein Seminar mit dem Titel “Holocaust-Museen und Gedenkstätten in soziale Medien”.

Im Rahmen des Seminars werden die Ergebnisse verschiedener quantitativer Analysen (z.B. Netzwerkanalysen, Semantische Analysen und Fragebögen) vorgestellt. Ziel ist es einen erste Eindruck über die Meta-Ebene der Thematik in sozialen Medien darzustellen.

Das Seminar richtet sich an Kulturschaffende und Praxispartner aus verschiedenen Bereichen und Disziplinen, Lehrer, Bildungsexperten, Journalisten und MitarbeiterInnen der Öffentlichkeitsarbeit, sowie an alle, die mehr über das Phänomen der digitalen Holocaust-Erinnerung erfahren möchten.

Das Seminar bietet auch die Gelegenheit, sich aktiv in die weiteren Schritte der Forschung des Projekts mit einzubringen und Richtungsvorschläge beizutragen.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, würde wir uns sehr freuen, wenn Sie Ihre Teilnahme durch eine Anmeldung bis zum 22. Oktober 2021 bestätigen würden. Die Veranstaltung findet über Zoom statt. Zur Anmeldung

https://ph-weingarten-de.zoom.us/meeting/register/tJ0sf-2grTsoHtTciJuAudnQpEJ32yv2mbY7

Mit freundlichem Gruß

Dr. Martin Rehm (PHW)

Share this post

Condividi su facebook
Condividi su twitter
Condividi su linkedin
Condividi su whatsapp
Condividi su email